Blockbutter ohne Impulse zu Neujahr

(AMI) Am Markt für Blockbutter verliefen die Geschäfte über den Jahreswechsel schleppend. Viele Akteure sind nach den Feiertagen noch nicht an den Markt zurückgekehrt. Dementsprechend gering fiel der Handel aus.

Hier und da sind zwischen den Jahren Anfragen bei den Herstellern eingegangen, die jedoch selten in konkreten Geschäftsabschlüssen mündeten. Daher stand bei den Werken die Belieferung von noch aus der Vorweihnachtszeit stammender Kontrakte im Vordergrund. Der ruhigen Nachfrage stand ein ausreichendes Angebot gegenüber, da, wie saisonal üblich, vermehrt Rohmilch in die Butterproduktion gelenkt wurde. Die Preise tendierten teils stabil, teils schwächer.


Logo